Heimat- und Volkstrachtenverein "Edelweiß" Landsberg e.V.

Seit der Gründung im Jahr 1920 führt der Verein, wie der Name sagt, nebst der Gebirgstracht auch die historischen echten Landsberger Volkstrachten. Diese Volkstrachten mit Utensilien wie Regenschirme und Taschen, wurden von den Gründungsmitgliedern für den Verein gesammelt und erworben. Wir können uns heute noch mit rund 30 Personen bei besonderen Anlässen der Bevölkerung zeigen. Der Betreuer und Erhalter dieser meist über 100 Jahre alten Gewänder, ist seit vielen Jahren unser ehemaliger zweiter Vorstand und Ehrenmitglied Rudolf Rahm. Die Neuanschaffung und Instandsetzung der alten Trachten liegt in den Händen von Ehrenmitglied Annemarie Reich.

 

In der heutigen modernen und hektischen Zeit ist es in einer Stadt wie Landsberg am Lech äußerst schwierig, junge Leute für die Trachtensache und Heimatpflege zu gewinnen. Der derzeitige Mitgliederstand aktiv und passiv beträgt 50 Personen. Darin enthalten sind unser Ehrenvorstand Josef Reich und unsere Ehrenmitglieder Annemarie Reich, Rudolf Rahm, Josef Bischof und Anton Degle. Bei diesen Mitgliedern möchten wir uns für ihre großartige Arbeit im Verein recht herzlich bedanken.

 

Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte beteiligte sich der Verein sehr eifrig und rege an den Besuchen von Trachtenfesten In- und Außergau, sowie an örtlichen Veranstaltungen, wie auch alle zwei Jahre an den Treffen der Historischen Trachten von Altbayern. Auch über die Grenzen Bayerns hinaus bis nach Ungarn, Österreich und die Schweiz übermittelten wir bayerisches Brauchtum.

 

Momentan verantwortlich für den Verein sind 1. Vorstand Josef Fiederer, 2. Vorstand Thorsten Poth, Kassier Nicole Poth, Schirftführerin Gabi Fiederer.

 

Proben finden nach Vereinbarung am Samstag oder Mittwoch statt. Unser Proberaum befindet sich oberhalb der städtischen Bücherei in Landsberg am Lech, Lechstraße 132 1/2, im Salzstadel.

 

1. Vorstand Josef Fiederer